befundkarte logo
Befundkarte

Ein Service von MCW - Medical Computer Ware

FAQ - Häufige Fragen

Fragen zur Befundkartei Allgemeine Fragen zur Befundkarte Befundkartei
  • Was ist die Befundkartei?
  • Mit Hilfe Ihrer Befundkartei können Sie alle erhobenen Befunde speichern und Ihre Krankengeschichte übersichtlich dokumentieren. Sie müssen Ihre Befunde nicht mehr von Arzt zu Arzt schleppen - über ein nur Ihnen bekanntes Passwort können Sie jederzeit und überall via Internet auf Ihre Gesundheitsdaten zugreifen - auch im Ausland. So kann sich ein Arzt vor Ort rasch ein Bild machen und die richtigen Therapiemaßnahmen ergreifen.
  • Welche Daten kann ich auf der Befundkartei speichern?
  • Sie allein entscheiden, welche Daten wie auf der Befundkartei gespeichert werden. Grundsätzlich können Sie Krankenhausbefunde, Facharztbefunde, Entlassungsbriefe, Atteste, Laborberichte, radiologische Befunde etc. problemlos speichern.
  • Warum muss ich mich überhaupt anmelden?
  • Weil wir Ihr Einverständnis benötigen, wenn Sie eines oder mehrere unserer Produkte nutzen möchten. Wenn Sie beispielsweise die Befundkartei verwenden wollen, müssen Sie sich ein einziges Mal anmelden, damit wir Sie registrieren können.
  • Wenn ich aber nicht will, dass ein Arzt alle meine Befunde sieht, was dann?
  • Kein Problem, dafür gibt es den sogenannten DatenSafe. Das ist ein Bereich auf der Befundkartei, in den Sie Ihre Befunde verschieben können. Dieser Bereich ist nur für Sie zugänglich. Damit stellen Sie sicher, dass beispielsweise Ihr Augenarzt nicht Ihren gynäkologischen bzw. urologischen Befund einsieht. Und Sie können problemlos eine zweite Meinung einholen.
  • Wie kann ich überhaupt Daten auf meiner Befundkartei speichern?
  • Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie scannen selbst Ihre Befunde händisch ein (oder laden Sie hoch, falls er bereits in elektronischer Form vorliegt). Oder Sie übertragen diese Aufgabe Ihrer Befundkarten-Servicestelle (näheres dazu siehe www.befundkartei.at, Rubrik Servicestelle) oder Ihrem Arzt. Wenn Sie diese Aufgabe jemandem übertragen, ist diese Leistung kostenpflichtig (ob Ihr Hausarzt für diese Leistung etwas berechnet, liegt in seinem Ermessen).
  • Was kostet die Befundkartei?
  • Wenn Sie UNIQA-Sonderklasse-Versicherte(r) sind dann kostet die Befundkartei nichts. Ansonsten kostet die Befundkarte 36 Euro pro Jahr (inkl. MwSt.).
  • Wie kann ich in meine Befundkartei einsteigen?
  • Wenn Sie bereits eine Befundkarte haben, müssen Sie sich einmal offiziell anmelden. Klicken Sie dazu auf Befundkartei-Anmelden. Danach genügt es, wenn Sie Ihren Benutzercode und Ihr persönliches, nur Ihnen bekanntes Passwort eingeben und Sie sind online.
  • Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?
  • Alle Ihre Daten werden in einem mehrfach geprüften Hochsicherheits-Zentrum gespeichert (siehe Punkt Datenschutz auf der Homepage). Ein geschütztes Passwort Ihrer Wahl stellt außerdem sicher, dass nur Sie auf Ihre Daten zugreifen können. Das System funktioniert ähnlich einer Bankomatkarte.
  • Kann die UNIQA meine Daten einsehen?
  • Nein. Niemand - nur Sie selbst! - können mit dem geschützten Passwort Ihrer Wahl Ihre Daten abrufen. Die UNIQA hat mit Ihren Eingaben und den damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen nichts zu tun. Für die gesamte Befundkartei ist die eigenständige und - von der UNIQA völlig unabhängige - Firma MCW, Medical Comupter Ware (MCW; www.mcw.at) zuständig.
  • Aber wenn ich dem Arzt mein Passwort gebe, kann er doch immer zugreifen?
  • Nein, kann er nicht. Das Programm ist so konzipiert, dass Sie einen eigenen Arzt-Zugangscode vergeben können. Damit können Sie den Zugang für den Arzt zeitlich limitieren und auch jederzeit löschen.
  • Was bedeutet die Funktion "automatisiertes Befüllen"?
  • Die Funktion automatisiertes Befüllen bedeutet, dass eine Kopie Ihres Befundes automatisch in Ihrer Befundkartei abgelegt wird - und zwar in dem Moment, wo er elektronisch vom Befundsender an den zuweisenden Arzt verschickt wird. Im Klartext: Sie müssen Ihren Befund nicht mehr persönlich abholen, sondern können sich ihn im selben Moment wie Ihr Arzt am Computer anschauen. Damit haben Sie einen Informationsvorsprung und können sich dann mit gezielten Fragen an Ihren Arzt wenden.

    Die automatisierte Befüllung funktioniert jedoch nur bei jenen Befunderstellern, die ihre Befunde elektronisch versenden und ihr Einverständnis dazu gegeben haben (Die Liste dieser Befundersteller sehen Sie auf der Homapege www.befundkartei.at) (Diese Funktion ist derzeit nur in Österreich möglich)
  • Habe ich diese Zusatzfunktion automatisch?
  • Nein, Sie müssen diese Funktion im Zuge des Anmeldevorgangs extra bestellen. Sie müssen sich dazu legitimieren und eine Kopie Ihres Ausweises und Ihrer e-card mit der Sozialversicherungsnummer an MCW per Post übermitteln. Näheres dazu beim Anmeldevorgang.
  • Was kostet die Befundkartei?
  • Nein, diese Zusatzleistung ist im Service inbegriffen.
Befundkarte
  • Was kann ich mit der Befundkarte anfangen?
  • Die Befundkarte kann Ihre private Gesundheitsakte sein. Auf Ihrem persönlichen Gesundheitsportal können Sie Ihre Medikamente auf Wechselwirkungen hin überprüfen. Sie können auch Ihre medizinischen Befunde einfach und bequem sammeln und diese überall und jederzeit via Internet abrufen. Auch im Ausland!
  • Welche Vorteile hat die neue Karte im Unterschied zur alten MedUniqa-Karte?
  • Die neue Karte, kann alles, was die alte Karte konnte - aber noch viel mehr.
    Mit der Zusatzfunktion “Medikamentenkompass” können Sie selbst Ihre Medikamente auf mögliche Wechselwirkungen hin überpüfen - und das gratis. Die Zusatzfunktion Befundkartei erlaubt Ihnen das Anlegen Ihrer privaten elektronischen Gesundheitsakte inkl. Ihrer Befunde. Außerdem gibt es für UNIQA-Sonderklasse-Versicherte die Möglichkeit, die Notfallkarte (= die Dokumentation Ihrer Notfalldaten wie Blutgruppe, Impfungen etc.) kostenlos zu beziehen.
  • Benötige ich für die Befundkarte einen Internetanschluss?
  • Ja. Wenn Sie keinen Internet-Anschluss besitzen, sind diese Funktionen leider nicht möglich.
  • Muss ich die Befundkarte verwenden?
  • Sie müssen nicht, Sie können - aber es eröffnen sich für Sie völlig neue Möglichkeiten.
  • Warum muss ich mich überhaupt anmelden?
  • Weil wir Ihr Einverständnis benötigen, wenn Sie eines oder mehrere unserer Produkte nutzen möchten. Wenn Sie beispielsweise die Befundkartei verwenden wollen, müssen Sie sich ein einziges Mal anmelden, damit wir Sie registrieren können. Beim Medikamentenkompass ist es so, dass Ihre Daten (sofern Sie UNIQA-Sonderklasse-Versicherte(r) sind), nach Ihrem Ausstieg jedes Mal gelöscht werden. Wenn Sie das nicht möchten, ist ebenfalls eine einmalige Anmeldung erforderlich. Die Notfallkarte ist überhaupt so konzipiert, dass eine schriftliche Anmeldung per Anmeldeformular erforderlich ist. Auch hier brauchen wir Ihren ausdrücklichen Auftrag, um aktiv werden zu können.
  • Was ist der Befundkarten-Benutzercode, wofür brauche ich diesen Code?
  • Der Benutzercode und das von Ihnen selbst gewählte Passwort stellen sicher, dass nur Sie allein auf Ihre Daten zugreifen können.
  • Was mache ich, wenn ich meine Befundkarte verloren habe?
  • Wenn es eine MedUniqa-Karte ist, müssen Sie im Kundenservice-Center der UNIQA anrufen unter 0800/204 99 99 (Ausland: +43 1 204 99 99) und eine Neuausstellung beantragen. Das Sperren der Karte ist nicht unbedingt erforderlich, da Ihre Daten durch Ihr persönliches Passwort ohnehin vor Fremdzugriffen geschützt sind.

© MCW - Medical Computer Ware 2018